Link zur Startseite

Medienkompetenz Projekt "make IT safe"

Schulungsmaßnahme

Leader Logo © Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus
Leader Logo
© Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus

Dass digitale Medien längst zum Alltag von Jugendlichen gehören und Bestandteil ihrer sozialen Kommunikation sind, ist unbestritten. Neben all den positiven Effekten können Jugendliche aber auch Gewalt und Grenzerfahrungen bei der Nutzung ausgesetzt sein. Wie junge Menschen mit solchen Risiken umgehen, hängt stark von ihrem sozialen Umfeld und ihrer Medienkompetenz ab.

Das Leader Projekt „make IT safe" initiiert daher eine Schulungsmaßnahme, die Jugendliche in der Südweststeiermark sicherer im Umgang mit sozialen Netzwerken, Handy und Internet machen soll. Erreicht wird das durch eine „Peer-2-Peer" Methode und einer Coaching Ausbildung für Menschen, die mit Jugendlichen arbeiten. Dabei soll der verantwortungsvolle und eigenverantwortliche Umgang mit dem „Internet" erlernt werden, damit diese sich selbst und Gleichaltrige gegen Missbrauch und Gewalt im Netz schützen können.

Nähere Infos erfahren Sie unter m.langerwisch@eu-regionalmanagement.at oder +43 664 88656663

Die Schulungsmaßnahmen finden im Zuge des LEADER-Projektes „make IT safe" mit der Regionalmanagement Südweststeiermark GmbH als Projektträgerin statt. Unterstützt wird dieses Vorhaben zur Entwicklung des ländlichen Raumes 14-20 aus Mitteln der europäischen Union und des Landes Steiermark. Das LEADER-Programm wird über das Regionalressort des Landes Steiermark abgewickelt.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).