Kommunale Jugendarbeit

Handbuch Kommunale Jugendarbeit
Handbuch Kommunale Jugendarbeit© Land Steiermark
Leitfaden Kommunale Jugendarbeit
Leitfaden Kommunale Jugendarbeit© Land Steiermark

Jugendarbeit beginnt dort, wo die Jugendlichen leben - in ihrer Wohngemeinde. Dort müssen junge Menschen abgeholt, gefördert und begleitet werden.

Damit diese schwierige und verantwortungsvolle Arbeit erleichtert wird, hat die A6-Fachabteilung Gesellschaft, Referat Jugend gemeinsam mit den Regionalen Jugendmanagements ein praxisorientiertes  Handbuch für Kommunale Jugendarbeit" mit einem ergänzenden komprimierten  Leitfaden für Entscheidungsträger*innen erarbeitet.

Um den Anliegen und Bedürfnissen von Jugendlichen Gehör zu verschaffen, diesen entsprechend Raum zu geben und sie in der Kommunalen Jugendarbeit mitzudenken, ist es notwendig, das Thema Jugend in der Gemeinde strukturell zu verankern. Dafür braucht es Kontinuität in den Angeboten und Klarheit in der Verantwortlichkeit. Jugendliche brauchen eine konkrete Ansprechperson, an die sie sich wenden können und durch die sie sich vertreten fühlen.

Durch Kommunale Jugendarbeit in den Gemeinden und im Besonderen durch die Erarbeitung eines Handbuchs für Kommunale Jugendbeauftragte sollen die bereits bestehenden Strukturen gestärkt und anderen Gemeinden ein Handwerkszeug zur Verfügung gestellt werden, um das Thema „Jugend" zukünftig in ihrer Gemeinde noch besser etablieren zu können.

Das Handbuch für Kommunale Jugendarbeit...

  • beschreibt die möglichen Aufgaben und Tätigkeitsfelder von Kommunalen Jugendbeauftragten in steirischen Städten, Märkten und Gemeinden für eine gelingende Kommunale Jugendarbeit
  • informiert über die rechtlichen und strategischen Grundlagen der Kommunalen Jugendarbeit
  • und veranschaulicht die Einbindung der Arbeit der Kommunalen Jugendbeauftragten in ein Netz von wichtigen Kooperationspartner*innen
  • unterstützt mit praktischen Empfehlungen und Handlungstipps die tägliche Arbeit vor Ort.

Es versteht sich als Arbeitshilfe und wendet sich ...

  • in erster Linie an zukünftige, neue und erfahrene Kommunale Jugendbeauftragte,
  • an alle Akteur*innen der Jugendarbeit als Anregung für die Ausgestaltung der Zusammenarbeit mit Kommunalen Jugendbeauftragten,
  • aber auch an Entscheidungsträger*innen und Interessierte in den steirischen Kommunen (Bürgermeister*innen, Gemeinderät*innen, Angestellte in den Gemeindeverwaltungen, Bürger*innen), um einen Einblick in die Chancen und Möglichkeiten einer aktiven Jugendarbeit in der Gemeinde zu gewinnen.

Die Ziele des Handbuchs sind:

  • Einen Beitrag zum Ausbau und zur Stärkung der Kommunalen Jugendarbeit leisten.
  • Die Zusammenarbeit in Gemeinde und Region zum Thema Jugend intensivieren.
  • Die Implementierung von Jugendbeauftragten in einer Gemeinde unterstützen.
  • Eine Handlungsanleitung für Jugendbeauftragte durch „Tools" und „Aufgabenbeschreibungen" liefern.
  • Die Schaffung von dauerhaften Strukturen der Jugendarbeit und Formen der Jugendbeteiligung in Gemeinden anregen.

Was sind die Aufgaben von Kommunalen Jugendbeauftragten?

  • Sie sind die zentralen Ansprechpersonen zu Jugendthemen in einer Gemeinde.
  • Sie koordinieren alle Aufgaben und Angebote, die von oder in einer Gemeinde für junge Menschen geleistet werden.
  • Sie entwickeln Konzepte für Kommunale Jugendarbeit für ihre jeweilige Gemeinde und sorgen gemeinsam mit den politisch Verantwortlichen für die Umsetzung.
  • Sie sind in der Gemeinde für die strategische Arbeit rund um das Thema Jugend zuständig.

-  Berichtsband Jugendabwanderung

-  Lebensbedingungen Jugendlicher in ländlichen Regionen

-  Jugend im Blick

-  Jugend in der Regionalentwicklung

-  Jugendarbeit vor Ort

-  Erhebung Angebote für Jugendlliche in der Obersteiermark Ost 

-  wertstatt Buch 2017

-  Zukunftsfähigkeit durch Jugendpolitik und Jugendarbeit

Anregungen aus dem benachbarten Ausland:

Kommunale Kinder- und Jugendarbeit, Handreichung für Kommunale Jugendreferate. (Baden-Württemberg 2013).  https://www.kvjs.de/fileadmin/dateien/jugend/Kinder-_und_Jugendarbeit_Jugendsozialarbeit/kommunale_jugendreferate/Handreichung_Kommunale_Jugendreferate.pdf

Kommunale Kinder- und Jugendarbeit in Gemeinden, Handbuch für Gemeindeverwaltungen. (Baden-Württemberg 2018).   https://www.kvjs.de/fileadmin/dateien/jugend/Kinder-_und_Jugendarbeit_Jugendsozialarbeit/kommunale_jugendreferate/Handbuch_Gemeindejugendreferate-compressed.pdf

Sozialräumliche Konzeptentwicklung. (Baden-Württemberg im Landkreistag 2017).  https://www.kvjs.de/fileadmin/dateien/jugend/Kinder-_und_Jugendarbeit_Jugendsozialarbeit/kommunale_jugendreferate/sozialraeumliche_konzeptentwicklung_arbeitshilfe.pdf

Jugendbeauftragte in den Gemeinden, Informationen, Praxisbeispiele und Handlungstipps zur Gestaltung der Kommunalen Jugendpolitik. (Bayerischer Jugendring 2020).  https://shop.bjr.de/arbeitshilfen/235/jugendbeauftragte-in-den-gemeinden-6.-ueberarbeitete-auflage-2020

Jugendgerechte Kommunen in Bayern, Gelingende Kommunale Jugendpolitik als Standortfaktor für Kommunen mit Zukunft. (Bayerischer Jugendring 2018).  https://shop.bjr.de/media/pdf/02/f2/d3/2018_07-23_POS-Jugendgerechte-Kommunen_72dpi_Nachdruck.pdf

Kontakt

Mag. Max Foissner, MAS
Koordination Regionales Jugendmanagement
Telefon: +43 (316) 877-5162
Mobil: +43 676 8666-5162
E-Mail-pers: maximilian.foissner@stmk.gv.at
E-Mail-Dst: jugend@stmk.gv.at

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).