Link zur Startseite

Junges Theater in Gleisdorf!

„Jugoslav je Jugoslav. Des Lebm is ajne Rajse, oda da Fusbal rold.“

„Jugoslav je Jugoslav. Des Lebm is ajne Rajse, oda da Fusbal rold.“

Darko © RJM Oststeiermark
Darko
© RJM Oststeiermark
Publikum © RJM Oststeiermark
Publikum
© RJM Oststeiermark
Gespräch mit dem Künstler © RJM Oststeiermark
Gespräch mit dem Künstler
© RJM Oststeiermark
Gespräch mit dem Künstler 2 © RJM Oststeiermark
Gespräch mit dem Künstler 2
© RJM Oststeiermark
Plakat © Stadtgemeinde Gleisdorf
Plakat
© Stadtgemeinde Gleisdorf

Ein Solo-Erzähltheaterstück für Anti-FußballerInnen und SportplatzgeherInnen, für Ex-JugoslawInnen und ÖsterreicherInnen, ein Stück für Theaterbühnen, Fußballkabinen und Räumlichkeiten in Gaststätten.

Ein Solo-Erzähltheaterstück, kein Bühnenbild, Darko Begić erzählt: Über den jugoslawische Fußball. Über seinen Großvater und die 101jährige Geschichte der Familie Begić. Über den Anfang und den Zerfall des jugoslawischen Staates. Über Begegnungen mit Ivica Osim und Tschick Čajkovski. Über die Heimatlosigkeit. „I leb sajt drajazvanzig Joar in Estarajch. Sog i Jugoslavija oda Jugoslavien. I vajs as net.“

Der jugoslawische Fußball rollt als Spiegelbild politischer und familiärer Dramen über die Bühne. Mit dem Fußball bricht das Publikum auf zu einer Reise durch das Jugoslawien des 20.Jahrhunderts. Ohne Bühnenbild und nur einer Uhr und einer Kappe als Requisiten erzählt Stefan Pawlata als Darko Begić vom Königreich Jugoslawien, von Tito’s Tod oder den schweren Ausschreitungen im Maksimir-Stadion von Zagreb im Mai 1990 beim Spiel von Dinamo Zagreb gegen Roter Stern Belgrad. Der endgültige Zerfall des Staates mit dem Ausschluss Jugoslawiens von der Fußballeuropameisterschaft 1992 ist der Beginn der ungewollten Reise des Hauptprotagonisten Darko Begić, die für ihn im Jahr 1992 in Österreich endet.

Die Frage nach seiner Identität und Heimat stellt er sich auch 23 Jahre nach seiner Ankunft in Österreich. Damit verbunden tauchen Geschichten in ihm und aus seinem Leben auf. Geschichten von seinem Großvater, Vedad Begić, die ihn prägten. Geschichten vom Aufwachsen in der Föderativen Volksrepublik Jugoslawien oder Geschichten vom jugoslawischen Fußballnationalteam, und dessen Zusammenspiel  in einem Vielvölkerstaat – welches vor allem von Ivica Osim geprägt wurde.

Untermalt werden die Geschichten von A-Cappella-gesungenen slawischen Liedern des Eurovisions-Song-Contest.

 

 

Text: Stefan Pawlata und Christian Suchy

Schauspiel: Stefan Pawlata

Regie: Christian Suchy

Eine Veranstaltung der Stadtgemeinde Gleisdorf. In Kooperation mit dem Regionalen Jugendmanagement Oststeiermark.

Finanziell unterstützt durch das Land Steiermark (Bildung, Familie, Jugend).