Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Burschenarbeit in der Steiermark

Bestandsaufnahme, nationaler und internationaler Vergleich, Empfehlungen zur Weiterentwicklung

Studie Burschenarbeit Steiermark © Eigendarstellung
Studie Burschenarbeit SteiermarkStudie Burschenarbeit Steiermark
© Eigendarstellung
 

Der vorliegende Bericht ist das Ergebnis einer Studie zu Buben- und Burschenarbeit in der Steiermark. Ziel war es, auf Basis einer Recherche, die bei Fachstellen, Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit, Dachorganisationen, Verbänden und Entscheidungsträger/-innen auf der politischen Ebene durchgeführt wurde, zu einem Planungs-, Umsetzungs- und Evaluierungskonzept zu kommen.

Dabei sollte Burschenarbeit nicht zu Lasten der Mädchenarbeit gehen, sondern im Gegenteil dazu beitragen soll, die Situation der jungen Frauen zu verbessern, indem ein partnerschaftliches Miteinander erleichtert wird. Burschen- und Mädchenarbeit werden als Teil der allgemeinen Jugendarbeit verstanden und treten gleichzeitig auch in Form eigenständiger Angebote hervor. Sie werden als Querschnittsaufgabe in den unterschiedlichsten Bereichen der Jugendarbeit gesehen.

Insbesondere sollte in der Erhebung auf Maßnahmen im Bereich Gewaltprävention, Geschlechtssicherheit und anderes Geschlechtsrollenbild bzw. -verhalten eingegangen werden. Die Studie sollte einen systematisierten Planungs-, Umsetzungs- und Evaluierungsprozess für ein zielgerichtetes Vorgehen zur Entwicklung und nachhaltigen Umsetzung der Burschenarbeit in Abstimmung mit Mädchenarbeit in der gesamten Steiermark konzipieren, dabei Hinweise geben für Einrichtungen, die in diesem Bereich Angebote setzen wollen, und eine gelingende kooperierende Struktur und Vernetzung aufzeigen.

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons