Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

INFO Landesspielberatung Steiermark

November 2014

Theatermërz: Spielplan für Dezember 2014

zweite liga: KRAMER GEGEN KRAMER STAND-UP COMEDY FÜR DEN KOMMENDEN AUFSTAND

theater t'eig: NESTORY

Young- Muse-Festival

Thinking Pieces 2014

werkraum THEATER: ANDERE SEITEN & SAITEN - DRUGAČNE STRANI & STRUNE

InterACT: REICH AN LEBEN

tz deutschlandsberg

KI Kürbis: DIE DREIGROSCHENOPER

KAWOST: DAMENBESUCH UNERWÜNSCHT

Theater in Hatzendorf: Eine himmlische Beförderung

TRUNK: LEBERKÄSE UND ROTE STRAPSE

Obersteirische Volksbühne: LEICHE AUF ABWEGEN

Volkstheater Hitzendorf: OSKAR

Straßganger Kulturzentrum: Kabarettprogramm von und mit Jörg-Martin Willnauer

Europäische Theaternacht am 15. November, Programm Steiermark

 

Theatermërz

Spielplan für Dezember 2014:

5.12. : CIRCUS DU DAI DÜ Tanztheater O-die

Unternehmen ÖDIPUS
6.12. : KÖNIG OEDIPUS Sophokles
12.12.: OEDIPUS AUF KOLONOS Sophokles
13.12.: OEDIPUS Seneca
( jeweils Lesungen von Willi Bernhart )

19.12., : WEIHNACHTSPROGRAMM - DIE BERGPREDIGT UND TRAKL
20.12. UND 3 TROMPETEN

alle Aufführungen jeweils 20 Uhr

Theatermërz
Steinfeldgasse 20
8020 Graz
Telefon: 0316/720172
Fax: 0316/720172 - 4
E-Mail: office@theatermerz.com
Web: Externe Verknüpfung www.theatermerz.com

 

 

zweite liga

KRAMER GEGEN KRAMER
STAND-UP COMEDY FÜR DEN KOMMENDEN AUFSTAND

Kramer gegen Kramer ist ein stand-up Comedy-Programm über die Faszination an der Metapher des AUFSTANDS. aufstehen, sich erheben, sind Konzepte die sich gleichzeitig körperlich und politisch denken. Eine mechanische Änderung der Position, die eine völlig neue Situation, neue Machtverhältnisse, neue Subjekte hervorbringt.

Diese Konzepte beziehen wir auf den Körper von Barbara Kramer, 36, Schauspielerin, Langschläferin. Sie hat gelernt, stunden- und tagelang auf einer massagematte zu liegen und die Decke anzuschauen,
ohne dabei schlechtes Gewissen zu haben, weil sie nichts beiträgt zur Produktion und Reproduktion unserer Gesellschaft.

Möglicherweise sind Bilder über die Gesellschaft und ihr funktionieren davon abhängig, ob sie im liegen oder im stehen gedacht werden.

Mit: Barbara Kramer und Markus Steinkellner
Konzept/Text: Barbara Kramer, Johannes Schrettle
Musik: Markus Steinkellner (IDKLANG)
Regie: Johannes Schrettle
Dramaturgie & Produktion: Christina Lederhaas
Grafik: Edda Strobl

Termine:
12. /14./15./20./21./28./29. November, jeweils 20 Uhr

Ort: dramagraz, Schützgasse 16, 8020 Graz

Eintritt: 14 Euro/9 Euro
Ermässigungen:
Studierende, LAUT!card-Besitzer/innen, Hungerauf Kunst und Kultur Pass-Besitzer/innen

Karten und Information: 0660/14 66 429

Internet: Externe Verknüpfung zweiteliga.weblog.mur.at

 

 

theater t‘eig

NESTORY
URAUFFÜHRUNG

NESTORY müsste man sein können. Bei Nestory müsstest du spielen, was du verdienst. Nur in Wirklichkeit bin ich gar nicht Nestory. Nestroy ist ein Freund ... oder nein, er ist eigentlich ein Toter, der schon lange tot ist. Ich kann gar keine Theaterstücke aufschreiben nicht. Jetzt bist du traurig, weil du enttäuscht bist, gell? Aber mir ist der doch eine Blunzen, der Nestory, und eine Blunzen ist ja
nicht schlecht, aber Schnitzel ist besser. (Werner Schwab Reigen)

Mit:
Karin Gschiel, Mona Kospach, Florian Drexler, Christoph F. Krutzler, Christan Ruck
Regie: Thomas Sobotka
Ausstattung: Markus Boxler
Musik: The Devil's Empire
Licht: Eugen Schöberl

Termine:
12., 13., 19., 20., 21., 22., 25., 26., 28., 29. November

Ort: Heimatsaal, Paulustorgasse 13a, 8010 Graz

Karten und Information: 
Externe Verknüpfung www.theater-teig.at, info@theater-teig.at, 0650/2663580

 

 

Young- Muse-Festival

"Tales of Eldur"/Musical
14., 15., 28., 29. November

"Der Weibsteufel"/Theater
16., 23. November

"Pimpinone/Ba-Rockoper
26., 27. November

"Der Papalagi"/Lesung
13. November

Die Vorstellungen beginnen jeweils um 20 Uhr und finden im Tanz- und Theaterzentrum, Viktor-Franz-Strasse 9 statt.

Eintrittskarten:
Tickets für alle Vorstellungen können im Zentralkartenbüro (Herrengasse 7, 8010 Graz, 0316 / 830255), über Externe Verknüpfung www.youngmuse.at, Externe Verknüpfung www.schaubuehnegraz.at oder vor der Aufführung an der Abendkasse erworben werden.
Sparen Sie bis zu 30 Prozent beim Kauf eines Kombinationstickets!

 

 

Thinking Pieces 2014

Sámaheydi Sisters

am 25.,26.,27.,28. und 29. November 2014 jeweils um 16:00 im FORUM STADTPARK GRAZ (Externe Verknüpfung www.forumstadtpark.at)

über die Sámaheydi Sisters
Veza M Fernández Ramos und Christina Lederhaas arbeiten gemeinsam seit Herbst 2013 an der Frage was Denken körperlich bedeutet und wie Räumlichkeiten und Orte das Denken beeinflussen. Bis jetzt entwickelten und präsentierten sie ihre Arbeit in Graz in der Galerie ROTOR, im Symposium 'Share Your Darlings', beim offenen Betrieb im Forum Stadtpark und bei einer Benefizgala (Flutopfer, Balkan) im Schauspielhaus. In ihren Performances setzen sich die beiden KünstlerInnen mit der Relation Bewegung im Raum, Zeit, Dynamik, Rhythmik versus unterschiedliche Arten über etwas nachzudenken auseinander.

Unterschiedliche Denkprozesse (etwas überlegen, sich etwas einprägen, tief über etwas nachdenken, ersinnen, eine Idee haben und weiterverfolgen, über etwas meditieren, versuchen gedanklich etwas festzuhalten, tagträumen...) hinterlassen unterschiedliche Bewegungsmuster im Körper, die die KünstlerInnen untersuchen und weiterverfolgen. Im Rahmen ihrer Performances wollen die KünstlerInnen einen Einblick schaffen und Interesse wecken für das Gebiet der unerschöpflichen Wechselbeziehung zwischen Denken und körperlicher Bewegung.

Inspiriert von der Frage aus dem Publikum vom September dieses Jahres „Und wo beginnt das
Verstehen?" beschließen die Sámaheydi Sisters sich auf das Denken und Verstehen von Fragen
als Motor für ihre Tänze und performativen Aktionen zu konzentrieren.

Reservierung & Info: c_lederhaas@yahoo.co.uk, 069911272206

 

 

werkraum THEATER

ANDERE SEITEN & SAITEN - DRUGAČNE STRANI & STRUNE

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe wird diesesmal die bekannte slowenische Sängerin und Dichterin KLARISA JOVANOVIĆ vorgestellt, musikalisch begleitet vom Gitarristen LUKA ROPRET.

am 14. November 2014 um 19:00, werkraum studio, Glacisstr. 61A, 8010 Graz

Info: karten@werkraumtheater.at, 0676 94 00 383
Moderation: Sebastian Walcher Konzept: Rezka Kanzian / Susanne Weitlaner
Eine Kooperation mit Pavelhaus / Pavlova hiša
Die Veranstaltungen sind immer zweisprachig. Im Sinne einer sprachlichen „Vielfalt in der Einheit"

KLARISA JOVANOVIČ
ist Dichterin, Musikerin, Sängerin und Übersetzerin. Ihr Repertoir umfasst vertonte Gedichte und Arrangements von Volksliedern aus Ländern des ehemaligen Jugoslawien und dem mediterranen Raum; Od Ljubezni/Von der Liebe (CD 2011), Medinteran, Lieder aus dem Mittelmeerraum (CD 2013) u.v.m. Ihr Gedichtband Zgiban prek Mure/Bewegt über die Mur wurde 2008 als bestes slowenisches Erstlingswerk prämiert. Zahlreiche Übersetzungen, u.a. aus dem Griechischen. 2004 erhielt sie in Athen den Preis des Verbandes griechischer Literaturübersetzer.

LUKA ROPRET
ist Gitarist, Komponist und Arrangeur. Er beschäftigt sich intensiv mit dem Volkslied. Mit Hilfe von verschiedenen Tonquellen und volkstümlichen Lauteninstrumenten produziert er Klangbilder für Theatervorstellungen. Als Gitarrensolist spielt er eigene Werke und als Gast und Produzent arbeitet er mit verschiedenen Musikformationen, u.a. Brina, Della Segodba, Godalika, Pinela, Autodafé, Matjaž Romih, Menu B, Smokes & Shuffles.

werkraum THEATER
werkraum studio
Glacisstraße 61a, 8010 Graz
Mag. Rezka Kanzian
Externe Verknüpfung www.werkraumtheater.at
t: +43 (0) 676 94 00 383

 

 

InterACT

REICH AN LEBEN
EIN PROJEKT MIT ARMUTSERFAHRENEN ÄLTEREN MENSCHEN.

Aus einem achttägigen Workshop im Mai 2013 entstanden drei Szenen, die zeigen, welche Probleme ältere Menschen durch finanziell prekäre Situationen bewältigen müssen. Es geht unter anderem um soziale Isolation, psychische Belastung und existenzielle Ängste.

Im Anschluss an die Aufführung gibt es eine Diskussion über die aus dem Projekt entstandenen Anliegen, Ideen und Vorschläge mit politischen und behördlichen Vertreterinnen/Vertretern.

13. November um 19 Uhr

Ort: Spiel!Raum, Kleinkunstsaal, F.-Böhler-Straße 9, 8605 Kapfenberg

 

 

tz deutschlandsberg

KRÄUTERSALZ PRSÄSENTIERT IMPROTEINE
DIE IMPROTHEATERSHOW

Die regelmäßige Zufuhr von imPROtein ist unerlässlich für einen gesunden Lebensstil. Kräutersalz räumt mit den Gerüchten um "richtige" und "falsche" imPROteine auf. Das nicht verschreibungspflichtige Rezept von Kräutersalz: Das Publikum wirkt aktiv bei der Erzeugung von frischen und einzigartigen Szenen mit, welche wiederum die Lachmuskeln stimulieren und für eine Theatererfahrung der besonderen Art sorgen.

Nebenwirkungen und Beschwerden sind ausgeschlossen.

23. Dezember 2014, 20:00 Uhr 
theaterzentrum / Neue Schmiede

HAUS DER PRAVDA
URAUFFÜHRUNG VON THORSTEN ZERHA

Pavlov entkommt den Klauen eines Despoten und flieht aus seiner unterdrückten Heimat in eine bessere Welt - in unsere Welt. Hier findet er das Haus der Pravda, wo jede und jeder willkommen ist
- gegen Aufpreis.

Ein Versuch über die Menschlichkeit. Eine Utopie in der Gegenwart.

Termine: 14., 15.*, 21. und 22. November 2014
jeweils 20:00 Uhr

Ort: theaterzentrum / Neue Schmiede

* Europäische Theaternacht 2014 am 15. November - "pay as you wish"!

Weitere Informationen: Externe Verknüpfung www.theaterzentrum.at/projekte/haus-der-pravda

NIEMAND IST VOLLKOMMEN
Komödie von Irene Diwiak nach Motiven von "Manche mögen's heiß"
Regie: Marc Lippuner

Chicago in den Swinging Twenties. Eine Stadt voller Jazzmusiker und Mafia-Gangster. Als aber zwei Exemplare der ersten Kategorie den Letzteren in die Quere kommen, müssen die Musiker schleunigst aus der Stadt verschwinden. Unverhofft kommen die beiden da zu einem neuen Engagement in Florida - jedoch ausgerechnet in einer Damenkapelle!

Premiere: 18. Dezember 2014, 20:00 Uhr
Weitere Termine: 19. und 20. Dezember 2014
sowie am 02., 03., 09. und 10. Jänner 2015,
jeweils 20:00 Uhr
Silvester-Vorstellung (inkl. Buffet) am 31.12.2014, 21:00 Uhr

Reservierungen für das Silvester-Buffet bitte unter office@theaterzentrum.at oder unter Tel. (03462) 69 34
Ort: theaterzentrum / Neue Schmiede

Weitere Informationen:
Externe Verknüpfung http://www.theaterzentrum.at/projekte/niemand-ist-vollkommen

 

KI Kürbis

DIE DREIGROSCHENOPER
VON BERTOLT BRECHT MIT MUSIK VON KURT WEILL...

... zu sehen in einer Gemeinschaftsproduktion des Theaters im Kürbis mit dem Greith-Haus und der Gesangsgruppe Flors.

In Londons Unterwelt herrschen Korruption und Kapitalismus. Herr und Frau Peachum organisieren mit ihrer Firma das lokale Bettlerwesen und schlagen aus dem Elend Kapital. Als ihre Tochter Polly sich heimlich mit dem Verbrecher Mackie Messer verheiratet, sinnen die Peachums mit Hilfe des korrupten Polizeichefs Tiger-Brown auf Rache.

Ein topaktuelles Stück, in dem Bertolt Brecht die zweifelhaften Werte einer bürgerlichen Gesellschaft kritisiert, die in den 1920er-Jahren wie heute in die Wirtschaftskrise geführt haben.

Premiere: Freitag, 21. November 2014, Beginn 20 Uhr
Weitere Vorstellungen:
Samstag 22., Freitag, 28., Samstag 29. November - Beginn 20 Uhr,
Sonntag, 30. November - Beginn 17 Uhr

Ort: Greith-Haus
8544 St. Ulrich im Greith

Kartenreservierung ausnahmslos unter:
03465/20200 und reservierungen@greith-haus.at

Musikalische Leitung: Hans Holzmann, Fritz Haindl und Astrid Maier
Regie: Karl Posch

Besuch der Dreigroschenoper im Rahmen der Europäischen Theaternacht:
Bereits am Samstag, 15. November laden die drei Initiativen, im Rahmen der Europäischen Theaternacht, zum Probenbesuch mit Gesprächsmöglichkeit mit dem Regisseur und den musikalischen Leitern,vor und nach der Probe, ins Greith-Haus nach St. Ulrich im Greith ein.
Beginn 19.30 Uhr

 

KAWOST

DAMENBESUCH UNERWÜNSCHT
KOMÖDIE VON ELFRIEDE SMIJA

In dem Dreiakter von Elfriede Smija muss der Witwer Florian Hammerl erleben, dass „Liebesfrust statt Liebeslust", noch dazu ohne eigenes Zutun, ganz schön nervenaufreibend sein kann.

Vier Damen buhlen mehr oder weniger intensiv um seine Gunst und das alles an seinem Geburtstag. Nacheinander schneien sie herein - sein Kurschatten Lotte, die Schwester seiner verstorbenen Frau namens Hilde, seine Cousine Lisa und auch seine Nachbarin Resi. Wo er doch eigentlich sein Wiegenfest mit sich allein bei einer Flasche Rotwein und in Zwiesprache mit seiner verstorbenen Gattin Maria verbringen wollte.

Wie traurig muss es sein, wenn man seine geliebte Ehe-Partnerin verliert. Aber wenn dann unverhofft mehrere Damen auftauchen, die es allesamt auf den rüstigen Witwer, sein Haus und den Familienschmuck abgesehen haben, dann bricht das schönste Chaos aus, das man sich vorstellen kann.

Termine:
Samstag, 15. November 2014, 19:30
Sonntag, 16. November 2014, 18:00
Freitag, 21. November 2014, 19:30
Mittwoch, 26. November 2014, 19:30
Freitag, 28. November 2014, 19:30
Sonntag, 30. November 2014, 18:00
Freitag, 05. Dezember 2014, 19:30
Samstag, 06. Dezember 2014, 19:30
Montag, 08. Dezember 2014, 18:00

Ort: Minitheater Altenmarkt

Eintritt: 8,- Euro (4,- Euro Kinder)
Ermäßigung: LAUT!card

Internet:
Externe Verknüpfung www.kawost.at

 

Theater in Hatzendorf

Eine himmlische Beförderung
Komödie/Volksstück von Wolfgang Bräutigam

Freitag, 21. November 2014, 19.30 Uhr
Samstag, 22. November 2014, 19.30 Uhr
Sonntag, 23. November 2014, 18.00 Uhr
Mittwoch, 26. November 2014, 19.30 Uhr
Freitag, 28. November 2014, 19:30 Uhr
Samstag, 29. November 2014, 19.30 Uhr

Weitere Informationen bei Spielleiter Felix Neuherz unter 0664/9605732 oder auf der Theaterhomepage (Externe Verknüpfung www.theater-in-hatzendorf.at)!

Aufführungen im Gasthaus Kraxner/Hatzendorf

 

TRUNK

LEBERKÄSE UND ROTE STRAPSE
VON REGINA RÖSCH, INSZENIERUNG HANS-PETER ERTLER

"Mädels, ich sag's euch, heut lassen wir es krachen"...

... und so geschieht es auch. Ungeputzte Fenster, Schmutzwäsche und frustrierte Männer bleiben zuhause, denn die Damen wollen nach jahrelanger Eintönigkeit endlich wieder einmal auf den Putz hauen.

Ein blind date im Club Blind Date mit anderen Herren sogar? Tatsächlich treffen sie auf sowohl fesche als auch geheimnisvolle Italiener.

Das Spiel kann beginnen...

Termine:
Fr. 14.11.2014, 20 Uhr
Sa. 15.11.2014, 20 Uhr
So. 16.11.2014, 17 Uhr
Fr. 21.11.2014, 20 Uhr
Sa. 22.11.2014, 20 Uhr
Zusatzvorstellung
am Sonntag 23.11.2014 17.00 Uhr

Ort: in der Aula der Volksschule Kalsdorf

Kartenreservierung:
0664 / 78 80 902

Externe Verknüpfung www.theaterkalsdorf.at

 

Obersteirische Volksbühne

LEICHE AUF ABWEGEN
EINE HEITERE KRIMINALKOMÖDIE VON HEIDI FALTLHAUSER

Im Modehaus Sandhofer herrscht höchste Betriebsamkeit. Für das bevorstehende 40jährige Firmenjubiläum muss alles perfekt sein. Selbst die Angestellten haben sich etwas Besonderes für ihre Chefin einfallen lassen. Es geht also drunter und drüber, als plötzlich, durch eine etwas zu neugierige Kundin, eine Leiche entdeckt wird.

Als Karl Singerl, der herbeigerufene Polizist, den Fall aufklären soll, ist die Leiche verschwunden. Verdächtig ist ebenfalls, dass die Angestellten um jeden Preis der Welt etwas geheim halten wollen. Es gibt also ein Geheimnis und einen Mord, oder ist etwa der Mord das Geheimnis? Man beschließt verdeckt zu ermitteln um alle Unklarheiten aufzudecken. Doch aufgedeckt werden zunächst nur noch
mehr Ungereimtheiten.

Was sucht zum Beispiel der dubiose Italiener im Modehaus? Ist er ein Mafioso, ein verdeckter Ermittler oder doch nur ein verirrter Kunde? Die Möbelpacker nehmen angeblich auch noch das falsche Mobiliar mit und über alles wundern sich auch die Nichten der Chefin.

Missverständnisse ohne Ende führen die Beteiligten immer wieder auf eine falsche Fährte und bringen sie in die absurdesten Situationen.

Termine:
SA 15. November 2014 um 19:30
SO 16. November 2014 um 15:30
SO 23. November 2014 um 15:30

Ort: Obersteirische Volksbühne St. Michael, 12. Februarstraße 41, 8770 St. Michael

Kartenreservierung:
Im Foyer des neuen Gemeindehauses in St. Michael
Telefon - 0699 1228 5961

Internet: Externe Verknüpfung www.obersteirische-volksbuehne.at

 

Volkstheater Hitzendorf

OSKAR
KOMÖDIE IN 3 AKTEN VON CLAUDE MAGNIER

Der Seifenfabrikant Rudi Birnstingl wird eines Morgens von seinem Angestellten Fabian Fuchs aus dem Bett geholt, aber nicht, weil die Firma brennt, sondern weil dieser eine Gehaltserhöhung verlangt. Und
zwar gleich um das Doppelte... Birnstingl ist geschockt. Leider ist das erst der Auftakt, einige Minuten später gesteht Fuchs eine Millionen-Unterschlagung.

Birnstingl will die Polizei holen. Da gesteht Fuchs ihm auch noch, seit Jahren ein Verhältnis mit Birnstingls Tochter Claudia zu haben und bittet um deren Hand. Birnstingl ist am Ende. Die Tochter wird herbei zitiert. Sie gesteht fröhlich ihre Liebe und gibt vor, um die Sache zu beschleunigen, ein Kind zu erwarten. Birnstingls Situation scheint aussichtslos, doch es gibt einen Hoffnungsschimmer....

Termine:
Freitag, 14.11.2014, 20.00 Uhr
Sonntag, 16.11.2014, 15.00 Uhr
Freitag, 21.11.2014, 20.00 Uhr
Samstag, 22.11.2014, 20.00 Uhr
Sonntag, 23.11.2014, 15.00 Uhr
Freitag, 28.11.2014, 20.00 Uhr
Samstag, 29.11.2014, 20.00 Uhr
Sonntag, 30.11.2014, 15.00 Uhr

Ort: Kirschenhalle Hitzendorf

Eintritt:
Vorverkauf - EUR 13,-
Abendkasse - EUR 15,-

Kartenreservierung:
Bäckerei Kogler, Hitzendorf 60/2, A-8151 Hitzendorf
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 06.00 - 20.00 Uhr, Sa. 06.00 - 13.00 Uhr
Telefon - 03137 22 66

Weitere Informationen:
Externe Verknüpfung www.volkstheater-hitzendorf.at
0664 / 330 90 88

 

Straßganger Kulturzentrum

Kabarettprogramm Essen & Trinken, Fressen & Saufen
von und mit Jörg-Martin Willnauer
am 21. und 22. November 2014 um 19.30 Uhr im Straßganger Kulturzentrum

Karten bitte unter 0664/2110 345 oder per E-Mail (geralddemontmorency@a1.net oder strassganger.kulturz@aon.at) reservieren - Einlass ist 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn - freie Sitzplatzwahl.

Verein Straßganger Kulturzentrum
Obmann Gerald de Montmorency
Kärntner Straße 402 8054 Graz
Telefon 0664/2110 345 

 

Europäische Theaternacht

Programm Steiermark

Oberzeiring
THEO - Theater Oberzeiring, Hauptstraße 7a
20.00 Hautnah
Achtung: VORPROGRAMM zur ETN am 14.11.2014!

Breitenfeld
Jeux Dramatiques / Breitenfelderhof bei Ilz, Breitenfeld 20
20:00 Einziges Kind sein - Ich und mein Platz im Leben
Theaterarbeit und Aufstellung

Deutschlandsberg
theaterzentrum deutschlandsberg, Untere Schmiedgasse 11
20.00 Haus der Pravda

Graz
Theater Feuerblau / Das Andere Theater, Orpheumgasse 11
14.30-16.00 Laut & Leise

Mezzanin Theater / TaO!-Theater am Ortweinplatz, Ortweinplatz 1
18.00 Kein Päckchen für Sando

teAtro loco / Kulturwerkstatt Graz, Dreihackengasse 26
19.00 I can't dance

schaubühne Graz / TTZ-Graz, Viktor-Franz-Straße 9
20.00 Tales of Eldur

zweite liga für kunst und Kultur / dramagraz. Schützgasse 16
20:00 kramer gegen kramer

St. Ulrich im Greith
KI Kürbis Wies / Greith Haus, Kopreinigg 99
19.30 Die Dreigroschenoper

Weiz
Theaterfabrik Weiz / Volkshaus Weiz, Birkfelder Straße 22
17.00 Alice

Externe Verknüpfung www.europaeische-theaternacht.at

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons