Link zur Startseite

48. Jugendredewettbewerb - Sieger_innen

Sieger_innen 2020 © Nicholas MARTIN
Sieger_innen 2020
© Nicholas MARTIN

Aufgrund der Covid-19-Maßnahmen musste Anfang März der für Ende März in Feldbach geplante 68. Rede- und Präsentationswettbewerb, abgesagt werden. Es war dem Land Steiermark jedoch ein Bedürfnis, nachdem bei den Vorbereitungsseminaren die Jugendlichen so interessante Reden vorbereiteten, ihnen die Chance zu geben, diese auch vor einer Jury halten zu können. Und so entschloss sich das Land Steiermark für eine neue Form des Bewerbes. Leider musste die ursprünglich im Programm stehende Spontanrede abgesagt werden, da diese, in Form einer aufgezeichneten Online-Präsentation natürlich nicht mehr spontan gewesen wäre.

 

25 Einreichungen beim Online-Redewettbewerb

Von den über 100 beim 68. Steirischen Jugendredewettbewerb angemeldeten Schülerinnen und Schülern, entschlossen sich 25 an dem, durch das Land Steiermark ins Leben gerufenen, ONLINE-Redewettbewerb teilzunehmen, auch wenn der darauffolgende Bundeswettbewerb in diesem Jahr abgesagt werden musste. Die acht- bis zehnminütigen Reden wurden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst zuhause aufgenommen, mitgeschnitten und elektronisch übermittelt.

Trotz der Beschränkungen für junge Menschen aufgrund der Covid-19-Maßnahmen und den damit für sie verbunden Herausforderungen, zeigten die am Online-Redewettbewerb spontan teilnehmenden Schülerinnen und Schüler nicht nur enormes Talent darin ihre Meinung argumentativ zu vertreten und auch Kreativität in der Gestaltung ihrer Videos, sondern ebenso viel Engagement, neben dem Homeschooling an dem Bewerb teilzunehmen. Ihnen ist größte Anerkennung auszudrücken.

Fachjury kürt die Siegerinnen und Sieger

Eine Fachjury aus Germanistikpädagoginnen und -pädagogen, einem Schauspieler und ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Bewerbes, bewertete die aufgezeichneten Reden nach vorgegebenen Kriterien und kürten die Siegerinnen und Sieger nach Schulstufen in den Kategorien Klassische Rede und Neues Sprachrohr Poetry Slam. Im Zuge der Siegerehrung am Freitag, 26. Juni 2020 im Karmeliterhof in Graz wurden folgende Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet und geehrt:

Kategorie Klassische Rede 11. bis 13. Schulstufe: 1. Platz Sarah Angelina Scherf (Gymnasium Hartberg), 2. Platz Lena Eigner (Borg Feldbach), 3. Platz Sarah Leitner (HLW Lipizzanerheimat).

Kategorie Klassische Rede 9. bis 10. Schulstufe: 1. Platz Krishna Biener (Bischöfliches Gymnasium Augustinum), 2. Platz Hedda Scuric (BG/BRG Lichtenfelsgasse), 3. Platz Laura Schlögl (BG/BRG/BORG Köflach).

Kategorie Klassische Rede Unterstufe und NMS: 1. Platz Bérénice Léonforte-Pitzl (BG/BRG Fürstenfeld), 2. Platz Niklas Maschutznig (BG/BRG/BORG Köflach), 3. Platz Ana Lorber (BG/BRG Leoben I).

Kategorie Neues Sprachrohr Poetry Slam: 1. Platz Anna Hiebaum (BG/BRG Kirchengasse), 2. Platz Katja Tkalcic (BG/BRG Leibnitz).

  

Nähere Infos unter: karin.kindermann@stmk.gv.at oder 0317 877-2642, 0676 8666 2642

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).