Link zur Startseite

4. Netzwerktreffen Jugend in der Südoststeiermark

Offen Jugendarbeit wirkt!

Unsere Jugendarbeit ist eine wichtige Investition in die Zukunft. Zusammen mit knapp 24 Vertreter*innen aus der kommunalen, verbandlichen, offenen Jugendarbeit und weiteren Organisationen aus dem Bezirk standen die Aktivitäten AUSTAUSCH-LERNEN-VERNETZEN im Zentrum dieses Abends in Kapfenstein.

Jugendarbeit wirkt! Das weiß niemand besser, als Florian Arlt vom Steirischen Dachverband der offenen Jugendarbeit, der mit seinem Input die Vielfältigkeit der Jugendarbeit und deren Herausforderungen und Veränderungen aufzeigte

Zum Einstieg hat sich das regionale Jugendmanagement hat sich gefragt: Was fällt unseren regionalen Akteur*innen zum Thema Jugend ganz spontan ein?

Und woran hast du gedacht? Was ist Jugend für dich?

Tag cloud © Kortschak
Tag cloud
© Kortschak

Was ist jetzt aber offene Jugendarbeit?

Offene Jugendarbeit begleitet und fördert Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg in die erwachsene Selbstständigkeit und Mündigkeit und integriert sie in gesellschaftliche Gestaltungs- und Aneignungsprozesse.

Der niederschwellige Zugang zu ihren Angeboten und ihre spezifischen Arbeitsprinzipien begünstigen den Erwerb von Bildungsinhalten, die für alltägliche Handlungs- und Sozialkompetenzen wichtig sind.

Offene Jugendarbeit und ihre Angebote, grenzen sich von schulischen oder verbandlichen Formen der Jugendarbeit dadurch ab, dass ihre Angebote kostenfrei, ohne Mitgliedschaft oder besondere Zugangsvoraussetzungen in der Freizeit von Kindern und Jugendlichen genutzt werden können.

Fachstelle:

Externe Verknüpfung Der steirische Dachverband der offenen Jugendarbeit

Der Steirische Dachverband der Offenen Jugendarbeit ist ein gemeinnütziger, überparteilicher und überkonfessioneller Verein, der sich als Fachstelle, Servicestelle und Koordinationsstelle der Offenen Jugendarbeit in der Steiermark versteht.

Wir sind fachkundige PartnerInnen für aktuelle Themen der Offenen Jugendarbeit und bieten Orientierung und Unterstützung im Handlungsfeld.

Ein Thema, das auch den Steirischen Dachverband der Offenen Jugendarbeit in den nächsten Jahren besonders beschäftigen wird, ist - neben der allgemeinen Sicherung und
Weiterentwicklung der erreichten Qualität durch entsprechende Aus- und Weiterbildungsangebote - die zunehmende Regionalisierung der Angebote (auch) im Handlungsfeld der Offenen Jugendarbeit sowie die verstärkte Kooperation über die Grenzen des Handlungsfelds hinweg, etwa mit der Kinder- und Jugendhilfe.

Der Dachverband hat heute 40 Mitglieder mit rund 80 Einrichtungsstandorten, diese umfassen Jugendzentren und -treffs, Jugendkulturzentren, Jugendcafés, Jugend-servicestellen, Jugendhäuser und Trägerorganisationen.

Vorstellung regionaler Best-Practice Beispiele

Im 2. Teil des Abends wurden erfolgreiche Jugendprojekte und die neuen Jugendzentren und -räume in der region vorgestellt. Vielen Dank auch an Georg Grain für eine Einführung in die Abläufe der Landjugend im Bezirk.

"Jugend macht Zeitung" heißt das Projekt, bei dem 13 Jugendliche gemeinsam mit Gemeinderätin Christine Weninger und Externe Verknüpfung Fratz Graz die 1. eigene Jugendgemeindezeitung für Gnas gestalteten und herausgegeben haben.

Das starke soziale Gefüge der Gnaser Gemeinschaft kann nur auf Basis der ehrenamtlichen Aktivitäten der unzähligen Vereine geschehen und dieses Ehrenamt zu stützen ist ein großes Anliegen.
Durch die Beteiligung und Sichtweisen unterschiedlicher Jugendakteure in der Jugendarbeit konnte ein weiterer Grundstein für ein gemeinsames Gnas gelegt werden.
  • Jugendraum Bad Radkersburg und die Jugendzentren Feldbach & Mureck
  • Die Landjugend im Raum Feldbach

 

Nähere Informationen und weitere Termine gibt´s beim Externe Verknüpfung Regionalen Jugendmanagement unter jugendmanagement@vulkanland.at oder 0664 88674746

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).